Angelika Arendt
„One Moment in Time“
Oktober 2016

Angelika Arendt – One Moment in Time – Skulptur und Zeichnung/sculpture and drawing

22. Oktober – 26. November 2016/October 22 – November 26, 2016

Vernissage/Private View: Freitag, 21.Oktober 2016, 19-21 Uhr

Angelika Arendt, Three-Sixty (360°), 2016

Keramik/ceramic, 38 x 18 x 17 cm

angelikaarendt_one_moment_in_time_2016
Angelika Arendt, One Moment in Time, 2016,
Tusche, Aquarell auf Papier/ink, watercolour on paper, 64 x 52 cm
« 1 von 8 »

Info

Mit „One Moment in Time“ präsentieren wir unsere 2. Einzelausstellung mit Skulpturen und Zeichnungen von Angelika Arendt. 2017 wird die in Berlin lebende und arbeitende Künstlerin mit zwei institutionellen Einzelausstellungen präsent sein: im Rahmen der 4. Biennale der Zeichnung in Nürnberg und im Till Richter Museum, Buggenhagen in Mecklenburg Vorpommern.
Wir präsentieren in diesem Jahr entstandene Skulpturen und Zeichnungen, in denen sie ihre Ausdrucksmöglichkeiten durch das Experimentieren mit neuen und klassischen Materialien voll ausschöpft, immer auf der Suche nach diesem einen besonderen Augenblick, den Whitney Houston in ihrem Song „One Moment in Time“ aus dem Jahr 1988 besang.
Erstmalig hat Angelika Arendt Skulpturen aus Keramik geschaffen, wobei sie beim Formen mit dem klassischen Werkstoff Ton an eine lange künstlerische Tradition anknüpft. Die Künstlerin hat mit ihrer unverwechselbaren Handschrift individuelle Figuren geschaffen, die in ihrer Körperlichkeit als Charaktere erscheinen. Ihre mit fast 60 cm größte Figur wirkt mit ihren voluminösen, runden Formen und ihrer Oberfläche wie die Verkörperung der „Aphrodite“, sie ist gleichsam geboren aus flachen und facettierten Plättchen und Tropfenformen, Schuppen, Flechten und Blattwerk.
Angelika Arendt ist bekannt für ihre detailreichen überaus feinen Tuschezeichnungen, die zwischen kunstvollen ornamentalen Strukturen und gegenständlichen Elementen oszillieren, sich aber anders als klassische Ornamente durch eine räumliche Illusion auszeichnen. Inspiriert von der Naturanschauung kreiert sie mit Tusche, Aquarellfarben und Gouache einmalige Momente voller Lebendigkeit und Lebenslust. Angetrieben wird die Künstlerin in ihren Werken – wie auch der Titel einer aktuellen Schwarz-Weiß-Zeichnung dokumentiert – von der Suche nach einer „neuen Utopie“. Vor knapp einem Jahr hat sie die Technik der Radierung für sich entdeckt, was ihrer Bildsprache, die durch zarte Linien geprägt ist, sehr entgegenkommt.

Geb. 1975 in Böblingen, Studium an der Staatlichen Akademie Karlsruhe, 2014 Förderpreis der Berlin Hyp (POSITIONS BERLIN 2014), u. a. Sammlung Hartmann, Bregenz, Österreich, Sammlung Würth, Künzelsau und Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen.

PresseEcho

1975geboren in Böblingen/born in Böblingen
1995-2000Studium Textildesign, Fachhochschule Reutlingen/
University of Applied Sciences Reutlingen, textile design
1998-1999Studiensemester in Dublin, National College of Art & Design, Irland/
study semester in Dublin, National College of Art & Design, Ireland
2002-2008Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Künste Karlsruhe bei Prof. Helmut Dorner/
Karlsruhe State Academy of Fine Arts, painting with Prof. Helmut Dorner
2008Meisterschülerin bei/with Prof. Helmut Dorner
 lebt und arbeitet in Berlin/lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2014Förderpreis der Berlin Hyp, Berlin
2010FSK – Innovationspreis Polyurethane 2012, Frankfurt am Main/
innovation award Polyurethane 2010, Frankfurt am Main
2008Stipendium der Graduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg/
Graduate scholarship of the federal State of Baden-Württemberg
2005/2006Preisträgerin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe/
Winner of the Karlsruhe State Academy of Fine Arts
Einzelausstellungen/solo exhibitions
2016„One Moment in Time", CundK Galerie Berlin
„Ein Kilo Federn" mit Axel Anklam, Palmengarten der Stadt Frankfurt, Frankfurt a.M., Germany
2015„Angelika Arendt - Zeichnung und Skulptur, Ausstellung der Berlin-Hyp-Preisträgerin 2014, Berlin Hyp, Berlin
2014„Falls Ihr keine Augen im Kopf habt“, C & K unterwegs Galerie, Berlin
2011„Vertigo Headspin“, je längerjelieber, Kaiserslautern
2010„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für akteulle Kunst, Karlsruhe
„Tapete“, Kosmetiksalon Babette Bar, Berlin
2007„Schäume“, Galerie Petra Nostheide-Eycke, Nettetal
„Skulpturen und Zeichnungen“, bei Alice Cavoukdjian dite Galli & Dr. Bernhard Serexhe, Karlsruhe
Gruppenausstellungen/group exhibitions
2016„De Lirio - Raritätenladen Vol. I, Galerie Braubach five", Frankfurt a.M., Germany
„Aufbruch Textil", Pforzheim Galerie/Kulturamt der Stadt Pforzheim, Pforzheim, Germany
2015„Four calling birds", kuratiert von/curated by Mark Gisbourne, Satellite, Berlin
„Gegen den Tag", Haus am Lützowplatz, Berlin
2014„Private view", Geoff Stern Art Space, Berlin
„INVERSE / I WISH, CHINA 2014", Langfang Cultural Association Gallery, Langfang, China
„Offene Systeme - Skulptur und Zeichnung aus Berlin", Galerie Angelika Harthan, Stuttgart in Kooperartion mit Christiane Bühling-Schultz,CundKunterwegs Galerie, Berlin
„Im Auftrag der Schrift, Die Sammlung Hartmann", Kurt Tucholsky Literaturmuseum Schloss Rheinsberg, Rheinsberg
2013„Stippvisite“, CundKunterwegs, Berlin
„Die Heimsuchung“, Galerie Hartwich, Sellin/Rügen
„Episode 1: Rules of Attraction“, insitu, Berlin
„Paperfile #9“, Galerie oqbo/Raum für Bild Wort Ton, Berlin
„Der Reiz der Oberfläche“, Friedrichsbau Brühl
„Ganz im Vorübergehen“, Galerie Angelika Harthan, Stuttgart in Kooperation mit Christiane Bühling-Schultz, Berlin
„Skulpturen - Zeichnungen“, Gehag-Forum, Berlin
2012„Salonlöwen im Kleinformat“, CundKunterwegs zu Gast im Luftraum, Berlin
„Miniature by Serendipity“, Kosmetiksalon Babette Bar, Berlin
“Berlin. Status (1)”, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
„Material Girls“, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
„Unterwegs und en passant“, CundKunterwegs zu Gast in der Galerie Gesellschaft, Berlin
2011„Biomorph! Hans Arp im Dialog mit aktuellen Künstlerpositionen“, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen
„gedichtet/gezeichnet, Dichter und Künstler im Dialog. Die Sammlung Hartmann", Literaturhaus Wien, Wien, Österreich
„Inside out“, Kunstallianz 1 Berlin, Berlin
2010„gedichtet/gezeichnet, Dichter und Künstler im Dialog. Die Sammlung Hartmann", Literaturhaus Linz, Linz, Österreich
„Paris-Karlsruhe-Berlin - Vents d‘est et d’ouest“, Musée Würth Erstein, Erstein, Frankreich
„Floating Worlds“, Delikatessenhaus, Leipzig
2009„Pulp Fictions – Papierarbeiten“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“, Kunst- und Ausstellungshaus der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2008„Tales of Flames“, Projektraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
„Movement in Flexibility“, Dollinger Art Project, Tel Aviv, Israel
“Leinzell Open 2008”, Sylvia & Helmut Wickleder Stiftung, Schloss Leinzell, Leinzell
„Meisterschüler TOP 08“, Kunstverein Heilbronn, Heilbronn
„leuchten und strahlen“, Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen, Ettlingen
„Loop“, Städtische Galerie Reutlingen, Reutlingen
„abstrakt“, Krammig & Pepper Contemporary, Berlin
2007„hold the line“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Poetics Country“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Die Macht des Dinglichen, Skulptur heute!“, Georg- Kolbe-Museum, Berlin
„Bezug“, Altes Museum, Mönchengladbach
2006„Dem Affen Zucker geben“, Projektraum, Karlsruhe
„die Revolution frisst ihre Kinder“, Kunstverein Metzingen, Metzingen
2005„Hoch Drei“, Kunstverein Esslingen in der Villa Merkel, Esslingen
„Argument“, Kunstraum Zehntscheuer, Münsingen
„durchgegrenzt - trans border project“, Alnatura, Karlsruhe
2004„Ein langhaariges Vergnügen“, kuratiert von Andreas Slominski, 150 Jahre Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Karlsruhe
„Blinder Aktionismus führt zu nichts“, Projektraum Kusel, Kusel
Sammlungen/Collections
Sammlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck,Remagen, Germany
Sammlung Würth, Künzelsau, Germany
Die Sammlung Hartmann, Bregenz, Österreich/Austria
Silvia und Helmut Wickleder Stiftung Schloss Leinzell, Leinzell, Germany
FSK - Der Dachverband Schaumstoffkunststoffe und Polyurethane, Stuttgart
Sammlung COR
sowie zahlreiche Privatsammlungen/ and noumerous private collections
Bibliografie/Bibliography
2014„Angelika Arendt - Skulptur & Zeichnung“, hrsg. von Christiane Bühling-Schultz, Dr. Karin Rase, Bielefeld
2012„Im Auftrag der Schrift: Die Sammlung Hartmann“, hrsg. von Jürgen Thaler, Heidelberg, Berlin
2011„Biomorph! Hans Arp im Dialog mit aktuellen Künstlerpositionen“, Arp Museum Rolandseck, hrsg. von Oliver Kornhoff, Köln
„Inside out“, Kunstallianz 1 Berlin, hrsg. von ALLIANZ Deutschland AG, Berlin
„Paris-Karlsruhe-Berlin – Vents d‘est et d‘ ouest“, hrsg. von Sammlung Würth, Künzelsau
2008„TOP 08 Meisterschüler“, hrsg. von Axel Heil für die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Freiburg im Breisgau
„Loop – Henning Eichinger und ehemalige Studenten des Fachbereichs Textil und Design", hrsg. von Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen, Berlin
2007„Die Macht des Dinglichen Skulptur heute!“, hrsg. von Marc Wellmann, Köln
2005„Hoch Drei - Angelika Arendt, Wolfgang Flad, Philip Loersch", hrsg. von Esslinger Kunstverein e. V., Esslingen