Ali Kaaf

glass-02
Ali Kaaf, Helmet, 2012, mundgeblasenes Glas/glasblowing,
41 x 35 x 31 cm
« 1 von 5 »

Info

Der deutsch-syrische Künstler Ali Kaaf ist ein globaler Pendler zwischen den Welten: Sein künstlerischer Ausdruck ist sowohl von der arabischen Kultur und Kunsttradition als auch von der europäischen geprägt. In seiner archaisch anmutenden Bildsprache verbinden sich seine ureigenen Lebenswelten zwischen Syrien, Beirut, Berlin und den USA.

Ali Kaaf hat sich dem Medium Papier und der (Nicht-)Farbe Schwarz in allen nur erdenklichen Nuancen verschrieben. In seiner Werkreihe „Rift“ (Riss) sucht er z. B. mit zwei übereinander gelegten Papieren (Bütten), die er reißend oder ausbrennend miteinander verschränkt, nach den Bedingungen von Trennung und eines möglichen wieder Zusammenfügens. Er bricht Formen auf, schafft räumliche Strukturen und Leerstellen, um so gedankliche Freiräume zu kreieren. Seinen biografischen Hintergrund dehnt er somit auf philosophische Fragestellungen aus: „Ich suche die ganze Zeit mit meinen Punkten nach der Tiefe“, sagt Ali Kaaf selbst über seine Tuschearbeiten.

Seine Werke sind Erkundungen der Grenzen der Kontrollierbarkeit und der Beschaffenheit des jeweiligen Arbeitsmaterials: Glas ist ein Werkstoff, mit dem er ebenso experimentiert wie mit seinem Haupt-Medium Papier aber auch den Medien Fotografie und Video.

PresseEcho

DER TAGESSPIEGEL – Ali Kaaf in der Bumiller Collection

Berliner Zeitung – Ali Kaaf – Die Farbe des Wassers

1977Syrer, geboren in Oran, Algerien/Syrian, born in Oran, Algeria
1994-1998Studium der bildenden Kunst am Institut des Beaux–Arts Beirut/studied fine arts at Institut des Beaux–Arts Beirut
2000Sommer Akademie bei/studied fine arts with Marwan Kassab Bachi, Darat al Funun, Amman, Jordan; Studium der bildenden Kunst an der Universität der Künste (UdK) Berlin bei Marwan/studied fine arts at UdK Berlin with Marwan
2002-2005Studium der bildenden Kunst bei Rebecca Horn, Universität der Künste (UdK) Berlin/studied fine arts at UdK Berlin with Rebecca Horn
2015„Intima“ (Tanzprojekt/Dance Project)), kuratorische Zusammenarbeit mit/in cooperation with Choreograph Gregory Dawson und/and company Dawson Dance SF, San Francisco
2016Lehrtätigkeit an der/lectureship at Kunsthochschule Berlin-Weißensee, foundationClass, Berlin
lebt und arbeitet in Berlin/lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2015Artist-in-Residence, Kala Art Institute, Berkeley, CA
2014Honorary AIR Awardees, Kala Art Institute, Berkeley
2005-2006Solidere's Artists in Residence Program, Beirut
2004DAAD-Preis der UdK Berlin/German Academic Exchange Service (DAAD) Prize for Outstanding International Students, assigned by UdK Berlin
Einzelausstellungen (Auswahl)/selected solo exhibitions
2016„Box of Pain“, Kühlhaus Berlin
„Ali Kaaf – The Colour of The Water is The Colour of its Vessel“, The Bumiller Collection, Studio Berlin
„Ali Kaaf – Unsilenced“, Pacific Felt Factory, San Francisco, CA
2015„Ali Kaaf – Papier und Glas“, Kunsthaus Langenberg – Alldiekunst, Velbert, Germany
2014„RISS“ (mit/with Said Baalbaki), C&Kunterwegs Galerie, Berlin
“Scherben Mantra”, Bomb Gallery, Mostar, Bosnien/Bosnia
2013Mihrab, Moontower Foundation, Bad König-Zell, Germany
“Paper and Glass”, Salon Neucologne, Berlin
2012“Hollowing Light”, Custer County Art & Heritage Center, Miles City, USA
2010“Fragile Strength”, Yellowstone Art Museum, Billings, USA
“Gubar”, Gallery Rafia, Damascus, Syrien/Syria
2009“Eclipse”, Galleria Marie-Laure Fleisch, Roma
2008“Oh nein Oh”, Gallery Naprzeciw, Poznan, Polen/Poland
“RAS RAS/Der Schwarze Garten”, Galerie Sakamoto Contemporary
2007„Schwarz“, Galerie Haus am Lützowplatz, Berlin
2006“Ali Kaaf, Discovery Planet”, Solidere, Beirut
“Ali Kaaf, Khan Ashad-Bacha”, in collaboration with the Goethe-Institut Syrien Damaskus, Syrien/Syria
2004“Aswad”, Darat al Funun, Khalid Shoman Foundation, Amman, Jordan
Gruppenausstellungen (Auswahl)/selected group exhibitions
2017“Syria: Into the Light”, Atassi Foundation, At Concrete-AIserkal Avenue, Dubai
2016“The Red Gaze”, curated by A. S. Bruckstein Çoruh, Zilberman Gallery, Berlin
“As If, At Home”, Artists in Europe, Box Freiraum, Berlin
“Clearly Ambiguous”, SMAC, Berlin
2015“Mixed Pickles”, C&Kunterwegs Galerie, Berlin
“Ortstermin mit Leoni Wirth - Modelle und Entwürfe aus dem Atelier von Leoni Wirth und zeitgenössische Positionen zu Abstraktion und Moderne”, Kunsthaus Dresden, Dresden, Germay
“Living with endangered Languages in the information age”, Root Division, San Francisco
“Hidden Treasures“ - I AMsterdam you BErlin, Sankt-Johannes-Evangelist-Kirche, Berlin
2014“Be my guest”, Galerie E.G.P, Paris
“Kunststoff Syrien 2014“, Forum Factory, Ber“Kunststoff Syrien 2014“, Forum Factory, Berlin
„Scherben Mantra“, official selection, Alfilm - Arab Filmfestival, Berlin 2013
2013„Syrian Diaries“, Korridor No. 33, Kopenhagen, Dänemark/Denmark
“SyriArt, Institut du Monde Arabe”, Paris
2012„Kunststoff Syrien“, Forum Factory, Berlin
„Maribor Project - Rebecca Horn and Guests”, Contemporary Art Museum, Maribor, Slowenien/Slovenia
“Arrivi e Partenze 2012“, Mole Vanvitelliana, Ancona, Italien/Italy
2010“Moontower Foundation”, Bad König-Zell, Germany
„FestArte”, Video Art Festival, (Section OFF), MACRO, Museum of Contemporary Art, Roma
“Spiegel im Spiegel“, Horb am Neckar, Germany
„Glass Works”, Global Health Equity Foundation, San Francisco, USA
2009„Taswir – Islamische Bildwelten und Moderne“, Martin-Gropius-Bau, Berlin
„Ode“, Kommunale Galerie Berlin, Berlin
2008„Rites of Passage“, Galería Maior, Pollença, Spanien/Spain
2007„Flowing Times“, Galerie Schüppenhauer, Köln
„Back and Forth”, Villa Grisebach, Berlin
“Château Ivre“, Schloss Sacrow, kuratiert von/curated by Rebecca Horn, Potsdam, Germany
2005„Haus im Körper“, Galerie Haus am Lützowplatz, Berlin
„Durchzug im Löwenpalais“, Stiftung Starke, Löwenpalais, Berlin
2003„213“, UdK Berlin
2002„UdK - Beaux Arts”, Sciences Politiques, Saint-Germain, Paris
„Montags“, Klasse Marwan 1977-2002, UdK Berlin
Sammlungen/Collections
The Khalid Shoman Foundation Darat Al Funun, Amman, Jordan
Collection Solidere Beirut, Libanon / Lebanon
MAXXI - Museo nazionale delle arti del XXI secolo, Roma / MAXXI - Nationalmuseum für die Kunst des XXI. Jahrhunderts, Rom
Moontower Foundation, Frankfurt am Main
Museum für Islamische Kunst, Berlin
Peter-Raue-Sammlung, Berlin
sowie internationale Privatsammlungen/and international private collections
Bibliografie/Bibliography (ausgewählt/selected)
2017Syria: Into The Light, Selection of Portraits and Figures in Syrian art from the Collection of the Atassi Foundation, Dubai
2016The Red Gaze, hrsg. von/ed. A.S. Bruckstein Çoruh und/and Lotte Laub Berlin
Ali Kaaf:The Colour of Water is the Clour of its Vessel, hrsg. von/ed. The Bumiller Collection Berlin-Bamberg
Ali Kaaf in: KWER - Magazin der Abstraktion, Nr.1 (Eins), Berlin
2014Maribor Project - Rebecca Horn and Guests, hrsg. von. /ed. Ifa, Moontower Foundation, Galerija Maribor
2013Doris von Drathen: Ali Kaaf, in: Kuenstler – Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, (Ausgabe Nr. 104, Heft 22, Quartal 2013), hrsg./ed. Detlef Bluemler, Lothar Romain, München, Germany
2010Alexandra von Stosch, Dramaturgie der Zeichen, in: Gubar, hrsg./ed. Galeria Rafia, Damaskus
Spiegel im Spiegel, hrsg./ed.Kunstverein Oberer Neckar, Horb, Germany
2009Taswir – Islamische Bildwelten und Moderne, Ausstellung im Martin-Gropius-Bau, Berlin, hrsg. von/ed. Almut Sh. Bruckstein Çoruh
Anke M. Ulrich in: Ode, hrsg./ed. Kommunale Galerie, Berlin
2006Ali Kaaf, hrsg. von/ed. Solidere Beirut