Matthias Stuchtey

Rohbau 23, 2016
Matthias Stuchtey, Rohbau 23, 2016, verschiedene Holzwerkstoffe/mixed wood-based materials, 40 x 40 x 20 cm
« 1 von 8 »

Info

Kernthema des bildhauerischen Werks von Matthias Stuchtey ist die Beschäftigung mit Räumen, Behausungen sowie architektonischen Strukturen. Der Künstler nimmt dem Leben gegenüber eine forschende Haltung ein, und kreiert aus Fundstücken wie gebrauchtem Mobiliar oder MDF-Platten und fabrikneuen Inneneinrichtungen des bekannten schwedischen Möbelherstellers neue eigenwillige Gebilde.

Stuchtey entwickelt zuerst ein Raumelement von dem ausgehend er seine modularen Systeme prozesshaft wachsen lässt. Die so entstehenden Skulpturen assoziieren utopische Stadtlandschaften, sensible Ordnungssysteme, die durch ihre Öffnungen nur begrenzte Einsichten ermöglichen. Sie eröffnen Reflexionsräume, die nicht nur zum Nachdenken über urbane Probleme und Modellwohnen im Globalisierungszeitalter anregen, sondern als sinnlich-ästhetische Konstrukte ein künstlerisches Eigenleben führen.

Raum und Urbanität werden zum künstlerischen Bild, um Veränderungen, Grenzen und Visionen im menschlichen Zusammenleben zu reflektieren. Insbesondere in seiner Reihe „Trabanten“ wird deutlich, wie das Verhältnis von Innen- und Außenraum verkehrt und neu austariert wird. Dies gilt gleichsam für seine Zeichnungen aus komplexen Schichtungen von Beize, Aquarell und Tusche.

1961geboren in Münster/ born in Münster
1982-89Studium an der Kunstakademie Münster/
Academy of Fine Arts Münster
1988Meisterschüler bei/with Reiner Ruthenbeck
1989-91Aufbaustudium an der Kunstakademie München/
postgraduate studies at Academy of Fine Arts Munich
 lebt und arbeitet in Berlin/lives and works in Berlin
Einzelausstellungen (Auswahl)/selected solo exhibitions
2017"Sero", Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken e.V., Saarbrücken/Germany
2016"Stabile Lage - Objekte/Papierarbeiten", Ausstellungsraum der IG Metall Berlin
2015"Spurwechsel - Objekte/Papierarbeiten", C&Kunterwegs Galerie, Berlin
 "Parameter - Objekte/Werkreihen", Galerie am Klostersee, Lehnin
 "Feels like home" (mit Andreas Amrhein), Galerie Borchardt, Hamburg
2013"Self-Storage", Galerie im Rathaus Tempelhof, Berlin
 "Nutznießer", nachtspeicher 23, Hamburg
 Trabanten, C & K unterwegs, zu Gast im Projektraum FREIES MUSEUM Berlin
2012„Zwischennutzung“ Galerie Weißer Elefant, Berlin
2009„Schmarotzer“, Galerie 139, München
2002„Münchner Karton“, Büro Widmann-Heyne, München
2000„Fremd Körper“, Kunstverein Weil am Rhein
1999„zum Wohl!“, Kunstverein Region Heinsberg
 „Tablett“, loop - raum für aktuelle kunst, Berlin
1998-2000„Stuchtey hilft - helfen Sie Stuchtey“
1997„säkular“, Fuhrwerkswaage, Köln
 „travers“, Dortmunder Kunstverein
Gruppenausstellungen (Auswahl)/selected group exhbitions
2017"On a clear day? - Arbeiten im Raum, mit Elma Riza + Christiane Rasch, Kunsthaus Essen, Essen/German
2016Ewa Finn, Katharina Poos, Matthias Stuchtey, Maria Wagenführ, Gehag Forum, Berlin
2015„Mixed Pickles“, C&Kunterwegs Galerie, Berlin
 „sἄφελε πάντα / Tu alles weg - 100 Jahre Schwarzes Quadrat“,
galerie weisser elefant, Berlin
2014„stückwerk“, Kunstverein Neukölln, Berlin
 „homo ludens“, Haus am Kleistpark, Berlin
 „touch“, Galerie Hartwich, Sellin (Rügen)
2013„Schnittmenge“, KunstWerk, Köln
2012„Konstellationen“, Haus am Kleistpark, Berlin
 „Homegrown“, Ostrale, Dresden
 „48 Stunden Neukölln“, Berlin
2011„Kunstperlen“, Konnektor, Hannover
 „mail3“, Kunstverein Neukölln, Berlin
 „Meet!“, Sofaloft, Hannover
 „Schöner Wohnen“, Kunstraum t27, Berlin
2007„4x2“, Shedhalle, Tübingen
2005„Behaust-unbehaust“, Wasserspeicher, Berlin
2004„spacing“, Galerie Nord, Berlin
1999„SOMAVISION“, Galerie in der alten Schule, Berlin
 „SOMA denkt“, Projektgalerie SOMA, Berlin
1998„local 0.1“, Galerie in der alten Schule, Berlin
 „Schöne Aussichten“, Galerie im Brechthaus, Berlin
Bibliografie/Bibliography
2015„Matthias Stuchtey, selfstorage, Text: Christoph Tannert
2012„Baukörper 1“, Matthias Stuchtey