Andreas Amrhein – Time is on my side

Andreas Amrhein – Time is on my side
Arbeiten auf Papier/Works on paper

 
11. Juli – 29. August 2020/July 11 – August 29, 2020
Soft Opening: Freitag, 10. Juni 2020, 17–21 Uhr/Friday, July 10, 2020, 5-9 pm
 
Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 12-18 Uhr; Samstag 12-16 Uhr u. n. V.
Opening hours: Wednesday – Friday 12-18pm; Saturday 12-4pm or by appointment

 

Andreas Amrhein, The No-No Squirrel, 1993/2020, Acryl, Radierung auf Bütten/acrylic, etching on handmade paper, 70 x 100 cm
« 1 von 15 »

Andreas Amrhein, der von Beginn an ein fester Bestandteil unseres Galerieprogramms ist, richtet nun seine 4. Einzelausstellung bei uns aus. Das für sein Bildgeschehen typische Sampling, in dem er persönliche Erinnerungen mit Ikonen aus der Comic- und Werbewelt, Porzellanfiguren und banalen Alltagsgegenständen zu einer offenen Story vermischt, erweitert er in seiner aktuellen Reihe von Papierarbeiten um ein entscheidendes Element. In einem Remix verwendet er Radierungen, die er kurz nach Studienende an der HdK selbst gedruckt hat und kreiert mit den jetzigen Übermalungen und seinem über Jahrzehnte entwickelten Bildvokabular neue Arbeiten. Der aus der musikalischen Popkultur stammende Begriff lässt die unterschiedlichsten Nuancen zu: „Einer behutsamen Veränderung, die sich relativ nah am Original bewegt … oder einer vollkommenen neu interpretierten Collage, die vom ursprünglichen Original meist … nur noch Fragmente enthält.“( https://de.wikipedia.org/wiki/Remix, 11.6.2020). So finden sich Arbeiten wie „Louis XIV Cherokee Gate“, bei der Amrhein nur ein Objekt, einen detailgetreu gezeichneten alten Sessel, auf die noch gut erkennbare Radierung setzt. In anderen Arbeiten verschwindet die Grafik bis auf wenige Linien komplett unter zahlreichen Topoi der Amrheinschen Bildwelt. Neben vertrauten und häufig aus der amerikanischen Klischeewelt stammenden Ikonen wie Miss Muffins, dem Farmerhaus oder dem Cowboy tauchen neue Motive wie minutiös gezeichnetes Obst und Gemüse auf oder die No-No Hand, eine kleine Figur, welche dieselbe Handbewegung ausführt wie die legendäre japanische Winkekatze.
Der Remix erlaubt Amrhein nach rund 30jähriger künstlerischer Tätigkeit mit dem ihm eigenen ironischen Blick auf die Verflechtungen unserer globalen Welt noch experimenttierfreudiger und gelassener umzugehen als je zuvor: „Time is on my side“: Der Künstler bleibt sich treu und übertrifft sich dabei selbst.
Neben den Anklängen an die Popart finden sich ebenso Elemente des Graffiti in Amrheins Bildkosmos. Der Künstler bereichert die Ausstellungspräsentation folgerichtig um einige Wandzeichnungen.

1963 geb. in Marburg; Kindheit in Liberia/Westafrika; 1985-1992 Studium Bildende Kunst an der Hochschule der Künste Berlin; 1992 Meisterschülerabschluss bei Walter Stöhrer; Studienaufenthalte in London, Malmö, Chicago; Stipendien u. a.: Lofoten, Paris, China; Sammlungen u. a.: Kupferstichkabinett Berlin, Berlinische Galerie, Museum für Moderne Kunst, Berlin; Museen der Stadt Malmö, Schweden, The Art Institute of Chicago, Illinois, USA; Museen der Stadt Bamberg; Montblanc Collection Beijing.

1963geboren in Marburg/born in Marburg, Germany
ab 1985Studium der Freien Kunst an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) bei Barbara Heinisch und Walter Stöhrer/ studied painting at HdK with Barbara Heinisch and Walter Stöhrer
1988Studienaufenthalt an der / study semester at Slade School of Fine Art, University College, London / U.K.
1989Gastsemester an der / guest at Grafikskolan Forum, Malmö, Schweden/Sweden
1990Semester an der / semester at School of the Art Institute of Chicago / USA
1992Meisterschüler an der /with Hochschule der Künste Berlin (HdK) Walter Stöhrer
1996-2004Lehrauftrag für Radierung/lectureship, FBK, Freie Akademie für Kunst Berlin
seit/since 2005Lehrtätigkeit an der/lectureship at Akademie für Malerei Berlin
 lebt und arbeitet in Berlin / lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2018Artist in Residence, China National Printmaking Museum, Guanlan, China
2010Artist in Residence, Caochangdi, Beijing, China
2002Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Provence, Frankreich/France
1999Stipendium / graduate scholarship Cité Internationale des Arts, Paris
1997Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Lofoten, Norwegen/Norway
1990Kunstpreis der / award of 9. Internationalen Grafik Triennale, Frechen, Germany
Einzelausstellungen (Auswahl)/selected solo exhibitions
2020„Time is on my side", C&K Galerie, Berlin
„Und immer wieder geht die Sonne auf“ mit Marc Taschowsky, Galerie Kramer, Bremen, Germany
2019„Malerei“ /mit Julius Weiland Glasskulpturen, Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
„Malerei“, Kunstverein Wesseling e.V., Wesseling, Germany
2018“Heroes Just For One Day", C&K Galerie, Berlin
“Heldenhaft & Unzerbrechlich" mit Julius Weiland, Galerie 2106, Ravensburg, Germany
2017“The World starts turning“, Kunstverein Fröndenberg , Fröndenberg, Germany
2016“The kids are all right“, C&K Galerie, Berlin
“Days of miracle and wonder”, Cornelia Genschow Galerie, Bonn, Germany
2015“Glänzende Aussichten” (mit Peter Hermann), Kunstkabinett Regensburg, Regensburg
“Feels like home" (mit Matthias Stuchtey), Galerie Peter Borchardt, Hamburg
“Andreas Amrhein - Neue Arbeiten”, Galerie Bodek, Hannover
2014“Suddenly everywhere is the same place”, CundKunterwegs Galerie, Berlin
2013„Kings and Little Big Men”, Raum für Kunst und Natur, Bonn, Germany
2012Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
2011“Storyteller“, Frankfurter Kunstkabinett Hanna Bekker vom Rath, Frankfurt am Main, Germany
„Chinois!“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
“Suburbia“, Galerie Borchardt, Hamburg, Germany
2010„Good Friends“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
2009Galerie Bodek, Hannover, Germany
2008„Rapper`s Delight“, schultz contemporary, Berlin
2007“European Love Letters”, Michael Schultz Gallery, Seoul, Korea
2006“Großes Kino”, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005„Berg und Tal“, Kunstverein Bamberg und Kunstverein Talstraße, Halle/Saale, Germany
2004„Kein schöner Land“, Galerie Weilinger, Salzburg, Austria
„Wahre Werte“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2003„Chicken Run“, Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
2002„La Provence des villages“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Tout va bien“, Galerie Helmut Leger, München/Munich, Germany
2001„Le roi qui rît“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Some work, some play“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2000„Le roi qui rît“, Kunstverein Salzgitter, Salzgitter, Germany
1999Kunstkabinett Regensburg, Germany
Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1998Galerie Horschik und Schultz, Dresden, Germany
„The soundless singing sea“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1997Werkstatt Galerie, Bremen, Germany
Galerie Bodek, Hannover, Germany
1996„But everything else goes on“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1995Galerie Gleditsch, Berlin
1993Galerie Bodek, Hannover, Germany
1991„Andreas Amrhein – Arbeiten aus Chicago“, Galerie Janz, Öhningen, Germany
„Kunstpreis Junger Westen '91“ (für Graphik), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1987„Kunstpreis Junger Westen '87“ (für Zeichnung), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
Gruppenausstellungen (Auswahl)/Selected group exhibitions
2019“Die haben einen Vogel - Die Vogelmänner von Istanbul" 30 Jahre Galeristin, eine Jubiläumsausstellung von Christiane Bühling-Schultz, C&K Galerie Berlin
"Summer in the city", Galerie Rother Winter, Wiesbaden, Germany
2017"ART-APPEAL Gefühle?Ja bitte! Zeitgenössische Kunst trifft Salonmalerei und Kitsch aus der Sammlung Klewan, München", Kunsthalle "Talstrasse", Haale (Saale), Germany
The 6th Guanlan International Print Biennial China, Chinas Printmaking Museum, Guanlan, Shenzhen, China
TIERISCH BESTE FREUNDE Über Haustiere und ihre Menschen, Deutsches Hygienemuseum Dresden, Germany
20163. Berlin Becher Triennale, kuratiert von/curated by Julius Weiland, Berlin Glas e.V., Berlin
2015„Mixed Pickles", CundKunterwegs Galerie, Berlin
„Voyage, Voyage", CundKunterwegs Galerie, Berlin
2014„Beijing, Berlin Projekt, Ernst Barlach Museum Wedel, Wedel bei Hamburg
2013„Stippvisite“, CundKunterwegs, Berlin
„Thank God I’m pretty”, Alexander Ochs Galleries, Berlin
„Guanlan International Print Biennal“, Guanlan, China
„© Alle Rechte bei den Autoren - Künstler und die Literatur“, CundKunterwegs zu Gast im / guest at „Luftraum“, Berlin
„Salonlöwen im Kleinformat“, CundKunterwegs zu Gast im / guest at Luftraum, Berlin
2011Galerie Bodek, Hannover
2010„Inter-Cool“, Hartware Medienkunstverein, Dortmund
2009„Walking the Dog“, Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück
„Der Mops im Rettungsring“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
„Junge Kunst aus Deutschland“, Kunstmuseum Wuhan, China
2008„hirschwegeinundzwanzig“, Alte Darre, Kunstverein Coburg
2007„Salzmond“, Kunstraum Klosterkirche, Traunstein
2006„Der Blaue Engel“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
2005„Back to the lines“, Kunsthalle Dresden
2004„Contemporary Art“, Galerie Peter Frey, Wien
„Made in Germany“, Galleria San Carlo, Mailand/Italien
„dipmaster 2“, Wandergalerie Stephanie Bender, München
2003„Internationale Grafik Triennale“, Galerie Sztuki Wozownia, Torún/Polen
2002„Grenzenlos – endlos. Miniatur in der Bildenden Kunst“, Städtische Galerie, Fürstenwalde, Germany
Galerie Nord (Kunstamt Mitte Tiergarten), Berlin
„Positionen I“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2001„Almauftrieb“, Kulturbrauerei Prenzlauer Berg, Berlin
2000„Zeitgenössische Grafik, Zeichnungen, Gouachen, Skulpturen“, Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
1999„Holidays in Paradise“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1998Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1996„Eins und Zwei, Arbeiten auf Papier“, Kunstamt Pankow, Berlin
„Blaues Wunder“, Galerie Michael Schultz, Dresden, Germany
„Projekt Berlin–Beijing“, Lufthansa Seeheim und Deutsche Botschaft, Beijing, China
1995„Rot – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1994„Grafinnova '94“, Österbottens Museum, Vaasa, Finnland/Finland
„Blau – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1993„10. Internationale Grafik Triennale“, Frechen, Germany
„Grafik Biennale“, Maastricht, Niederlande/The Netherlands
1992„Zeichnen – Zeichen Setzen“, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1990„Hagström, Teleman, Amrhein“, Kunstmuseum Falsterbo, Schweden/Sweden
1989„Klasse Stöhrer“, Hochschule der Künste, Berlin
Sammlungen/Collections
Museen der Stadt Malmö, Schweden/Sweden
The Artist´s Book Collection, the Art Institute of Chicago, Illinois, USA
Museen der Stadt Bamberg, Germany
Kupferstichkabinett Berlin
Berlinische Galerie, Berlin
Collección Muñoz-Garcia, Madrid
Montblanc Collection, Beijing, China
Collection of the China National Printmaking Museum, Guanlan, China
Ringier AG, Zürich, Schweiz/Switzerland
Bibliografie/Bibliography (ausgewählt/selected)
2018“Heroes Just For One Day", C&K Galerie, Berlin
2017The world starts turning, hrsg. von/ed. Kunstverein Fröndenberg, Fröndenberg, Germany
2014Andreas Amrhein – Suddenly everywhere was the same place, Berlin
2011Suburbia, Galerie Borchardt, Hamburg
2008Rapper’s delight, Schultz contemporary, Berlin
2006Großes Kino, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005Back To The Line, hrsg. von/ed. Kunsthalle Dresden
Berg und Tal, hrsg. von/ed. Kunstverein Bamberg und Kunstverein Talstraße, Berlin
2004Arena, hrsg. von/ed. Kunstverein Talstraße, Halle an der Saale
Wahre Werte, hrsg. von/ed. Galerie Michael Schultz, Berlin
2000Le roi qui rît, hrsg. von/ed. Kunstverein Salzgitter
1998The soundless singing sea, hrsg. von/ed. Galerie Peter Borchardt, Hamburg
1992Note Book, hrsg. von/ed. Deutsche Aerospace AG, München