Angelika Arendt
“One Moment in Time”
October 2016

Angelika Arendt – One Moment in Time – Skulptur und Zeichnung/sculpture and drawing

22. Oktober – 26. November 2016/October 22 – November 26, 2016

Vernissage/Private View: Freitag, 21.Oktober 2016, 19-21 Uhr

Angelika Arendt, Three-Sixty (360°), 2016

Keramik/ceramic, 38 x 18 x 17 cm

angelikaarendt_one_moment_in_time_2016
Angelika Arendt, One Moment in Time, 2016,
Tusche, Aquarell auf Papier/ink, watercolour on paper, 64 x 52 cm
« 1 of 8 »

Info

With „One Moment in Time“, we display the second solo show of sculptures and drawings by Angelika Arendt. In 2017 the Berlin based artist will present two solo shows; at the 4th Biennial of Drawing in Nuremberg and at the Till Richter Museum, Buggenhagen in Mecklenburg-Western Pomerania.
We will present sculptures and drawings from 2016, in which Angelika fully utilises her artistic expression by experimenting with new and classic materials, always looking for that one special, about which Whitney Houston sang in 1988, “One Moment in Time”.

For the first time Angelika Arendt has created sculptures and ceramics, connected with a long artistic tradition in moulding using clay, the classic material. The artist has created distinctive, individualistic forms, which materialise as physical characters. Her largest figure, almost 60 cm tall, with its voluminous, rounded shapes and surfaces is the embodiment of “Aphrodite”, born out flat, faceted platelets and drop shapes, scales, lichens and foliage.

Angelika Arendt is well known for her detailed and intricate fine ink drawings, which oscillate between ornamental structures and figurative elements, but unlike classical ornaments they are characterised by a spatial illusion. Inspired by nature, she creates unique moments, full of vitality, love and life, using ink, watercolour and gouache. She is driven – as the title of one of her brand new black and white drawing implies – by seeking for a “new utopia”. A year ago she has discovered the technique of etching, which accommodates her style of fine line drawing.

Angelika Arendt was born in Böblingen, Germany and studied at the State Academy of Fine Arts in Karlsruhe. She was awarded the Berlin Hyp Award in 2014. Her works are included in numerous collections, for example Sammlung Hartmann, in Bregenz, Austria, Sammlung Würth, Künzelsau and Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen in Germany.

Geb. 1975 in Böblingen, Studium an der Staatlichen Akademie Karlsruhe, 2014 Förderpreis der Berlin Hyp (POSITIONS BERLIN 2014), u. a. Sammlung Hartmann, Bregenz, Österreich, Sammlung Würth, Künzelsau und Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen.

PresseEcho

1975geboren in Böblingen/born in Böblingen
1995-2000Studium Textildesign, Fachhochschule Reutlingen/
University of Applied Sciences Reutlingen, textile design
1998-1999Studiensemester in Dublin, National College of Art & Design, Irland/
study semester in Dublin, National College of Art & Design, Ireland
2002-2008Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Künste Karlsruhe bei Prof. Helmut Dorner/
Karlsruhe State Academy of Fine Arts, painting with Prof. Helmut Dorner
2008Meisterschülerin bei/with Prof. Helmut Dorner
 lebt und arbeitet in Berlin/lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2014Förderpreis der Berlin Hyp, Berlin
2010FSK – Innovationspreis Polyurethane 2012, Frankfurt am Main/
innovation award Polyurethane 2010, Frankfurt am Main
2008Stipendium der Graduiertenförderung des Landes Baden-Württemberg/
Graduate scholarship of the federal State of Baden-Württemberg
2005/2006Preisträgerin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe/
Winner of the Karlsruhe State Academy of Fine Arts
Einzelausstellungen/solo exhibitions
2016„One Moment in Time", CundK Galerie Berlin
„Ein Kilo Federn" mit Axel Anklam, Palmengarten der Stadt Frankfurt, Frankfurt a.M., Germany
2015„Angelika Arendt - Zeichnung und Skulptur, Ausstellung der Berlin-Hyp-Preisträgerin 2014, Berlin Hyp, Berlin
2014„Falls Ihr keine Augen im Kopf habt“, C & K unterwegs Galerie, Berlin
2011„Vertigo Headspin“, je längerjelieber, Kaiserslautern
2010„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken schmecken“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für akteulle Kunst, Karlsruhe
„Tapete“, Kosmetiksalon Babette Bar, Berlin
2007„Schäume“, Galerie Petra Nostheide-Eycke, Nettetal
„Skulpturen und Zeichnungen“, bei Alice Cavoukdjian dite Galli & Dr. Bernhard Serexhe, Karlsruhe
Gruppenausstellungen/group exhibitions
2016„De Lirio - Raritätenladen Vol. I, Galerie Braubach five", Frankfurt a.M., Germany
„Aufbruch Textil", Pforzheim Galerie/Kulturamt der Stadt Pforzheim, Pforzheim, Germany
2015„Four calling birds", kuratiert von/curated by Mark Gisbourne, Satellite, Berlin
„Gegen den Tag", Haus am Lützowplatz, Berlin
2014„Private view", Geoff Stern Art Space, Berlin
„INVERSE / I WISH, CHINA 2014", Langfang Cultural Association Gallery, Langfang, China
„Offene Systeme - Skulptur und Zeichnung aus Berlin", Galerie Angelika Harthan, Stuttgart in Kooperartion mit Christiane Bühling-Schultz,CundKunterwegs Galerie, Berlin
„Im Auftrag der Schrift, Die Sammlung Hartmann", Kurt Tucholsky Literaturmuseum Schloss Rheinsberg, Rheinsberg
2013„Stippvisite“, CundKunterwegs, Berlin
„Die Heimsuchung“, Galerie Hartwich, Sellin/Rügen
„Episode 1: Rules of Attraction“, insitu, Berlin
„Paperfile #9“, Galerie oqbo/Raum für Bild Wort Ton, Berlin
„Der Reiz der Oberfläche“, Friedrichsbau Brühl
„Ganz im Vorübergehen“, Galerie Angelika Harthan, Stuttgart in Kooperation mit Christiane Bühling-Schultz, Berlin
„Skulpturen - Zeichnungen“, Gehag-Forum, Berlin
2012„Salonlöwen im Kleinformat“, CundKunterwegs zu Gast im Luftraum, Berlin
„Miniature by Serendipity“, Kosmetiksalon Babette Bar, Berlin
“Berlin. Status (1)”, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
„Material Girls“, Karlsruher Institut für Technologie, Karlsruhe
„Unterwegs und en passant“, CundKunterwegs zu Gast in der Galerie Gesellschaft, Berlin
2011„Biomorph! Hans Arp im Dialog mit aktuellen Künstlerpositionen“, Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Remagen
„gedichtet/gezeichnet, Dichter und Künstler im Dialog. Die Sammlung Hartmann", Literaturhaus Wien, Wien, Österreich
„Inside out“, Kunstallianz 1 Berlin, Berlin
2010„gedichtet/gezeichnet, Dichter und Künstler im Dialog. Die Sammlung Hartmann", Literaturhaus Linz, Linz, Österreich
„Paris-Karlsruhe-Berlin - Vents d‘est et d’ouest“, Musée Würth Erstein, Erstein, Frankreich
„Floating Worlds“, Delikatessenhaus, Leipzig
2009„Pulp Fictions – Papierarbeiten“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus“, Kunst- und Ausstellungshaus der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
2008„Tales of Flames“, Projektraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
„Movement in Flexibility“, Dollinger Art Project, Tel Aviv, Israel
“Leinzell Open 2008”, Sylvia & Helmut Wickleder Stiftung, Schloss Leinzell, Leinzell
„Meisterschüler TOP 08“, Kunstverein Heilbronn, Heilbronn
„leuchten und strahlen“, Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen, Ettlingen
„Loop“, Städtische Galerie Reutlingen, Reutlingen
„abstrakt“, Krammig & Pepper Contemporary, Berlin
2007„hold the line“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Poetics Country“, Ferenbalm-Gurbrü Station, Galerie für aktuelle Kunst, Karlsruhe
„Die Macht des Dinglichen, Skulptur heute!“, Georg- Kolbe-Museum, Berlin
„Bezug“, Altes Museum, Mönchengladbach
2006„Dem Affen Zucker geben“, Projektraum, Karlsruhe
„die Revolution frisst ihre Kinder“, Kunstverein Metzingen, Metzingen
2005„Hoch Drei“, Kunstverein Esslingen in der Villa Merkel, Esslingen
„Argument“, Kunstraum Zehntscheuer, Münsingen
„durchgegrenzt - trans border project“, Alnatura, Karlsruhe
2004„Ein langhaariges Vergnügen“, kuratiert von Andreas Slominski, 150 Jahre Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Karlsruhe
„Blinder Aktionismus führt zu nichts“, Projektraum Kusel, Kusel
Sammlungen/Collections
Sammlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck,Remagen, Germany
Sammlung Würth, Künzelsau, Germany
Die Sammlung Hartmann, Bregenz, Österreich/Austria
Silvia und Helmut Wickleder Stiftung Schloss Leinzell, Leinzell, Germany
FSK - Der Dachverband Schaumstoffkunststoffe und Polyurethane, Stuttgart
Sammlung COR
sowie zahlreiche Privatsammlungen/ and noumerous private collections
Bibliografie/Bibliography
2014„Angelika Arendt - Skulptur & Zeichnung“, hrsg. von Christiane Bühling-Schultz, Dr. Karin Rase, Bielefeld
2012„Im Auftrag der Schrift: Die Sammlung Hartmann“, hrsg. von Jürgen Thaler, Heidelberg, Berlin
2011„Biomorph! Hans Arp im Dialog mit aktuellen Künstlerpositionen“, Arp Museum Rolandseck, hrsg. von Oliver Kornhoff, Köln
„Inside out“, Kunstallianz 1 Berlin, hrsg. von ALLIANZ Deutschland AG, Berlin
„Paris-Karlsruhe-Berlin – Vents d‘est et d‘ ouest“, hrsg. von Sammlung Würth, Künzelsau
2008„TOP 08 Meisterschüler“, hrsg. von Axel Heil für die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Freiburg im Breisgau
„Loop – Henning Eichinger und ehemalige Studenten des Fachbereichs Textil und Design", hrsg. von Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen, Berlin
2007„Die Macht des Dinglichen Skulptur heute!“, hrsg. von Marc Wellmann, Köln
2005„Hoch Drei - Angelika Arendt, Wolfgang Flad, Philip Loersch", hrsg. von Esslinger Kunstverein e. V., Esslingen