ANDREAS AMRHEIN
„HEROES JUST FOR ONE DAY“
Juli 2018

Andreas Amrhein

Andreas Amrhein – Heroes Just For One Day

13. Juli – 25. August 2018/July 13 – August 25, 2018
Vernissage: Freitag, 13. Juli 2018, 19-21 Uhr/Opening: Friday, July 13, 2018, 7-9 pm

 

Öffnungszeiten im August: Dienstag-Freitag 14-18 Uhr, Samstag 12-16 Uhr
Opening hours in August: Tuesday to Friday 2-6 pm, Saturday 12 am-4 pm

Zusatzevent: Finissage am Freitag, 24. August 2018, 18-21 Uhr/Friday, August 24, 2018, 6-9 pm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Amrhein, Eight Miles High (Detail), 2018
Acryl auf Bütten/acrylic on handmade paper, 70 x 50 cm

web Andreas Amrhein_Great Western, 2018, Acryl auf Bütten, 70 x 50 cm
Andreas Amrhein, Great Western, 2018, Acryl auf Bütten/acrylic on handmade paper, 70 x 100 cm
« 1 von 8 »

Andreas Amrhein hat seit nunmehr 25 Jahren mit seinen der Popart verwandten Bildwelten, in denen er persönliche Erinnerungen mit Ikonen aus der Comic- und Werbewelt sampelt, seine feste Verankerung im Kunstgeschehen. In unserer dritten Einzelausstellung mit dem Künstler zeigen wir aktuelle Arbeiten, in denen erstmalig Porträts auftauchen.
Der Ausstellungstitel, der David Bowie Song „Heroes Just For One Day“, ist dabei Programm. Der Wunsch, die Realität hinter sich zu lassen und den Heldentaten seiner Ikonen nachzueifern, treibt die Figuren in Amrheins turbulentem Bildgeschehen in eine so überspitzte Identifikation, dass sie sich selbst z. B. in Captain America verwandeln zu scheinen. Die Alltagswelt und die imaginierte Heldenwelt gehen dabei fließend ineinander über und die aquarellhaft zarte Anmutung vieler Papierarbeiten taucht selbst Bildmotive wie Kampfjets zunächst in eine angenehme Traumwelt. Doch der Künstler sorgt mit widersprüchlichen Bildelementen und seinem gestisch-impulsiven Pinselstrich für Beunruhigung in dieser Vorstellung. Dabei überspringt und vermischt er hemmungslos und humorvoll historische Epochen und Ländergrenzen. Die ironische Reflexion über Heldentum und seine Attribute umfasst den historischen Stabspringer am Hofe Ludwig des XIV genauso wie den UNO-Soldaten unserer Tage. Einmal mehr kombiniert der Künstler scheinbar Triviales und Widersprüchliches zu einem eigenen Storyboard, in dem gesellschaftliche und soziale Veränderungen, aber auch allzu Menschliches spielerisch entlarvt werden. Nicht zuletzt auf die digitale Bilderflut und die Selbstoptimierung der eigenen Profile in unserer Selfie Kultur wirft Amrhein damit einen skeptischen Blick.
Die Ausstellung wird von einer Publikation mit Reflexionen unterschiedlicher Verfasser zu einzelnen Arbeiten begleitet (u. a. Cornelia Schleime, Tan Ping, Ch. Heise).
1963 geb. in Marburg; Kindheit in Liberia/Westafrika; 1985-1992 Studium Bildende Kunst an der Hochschule der Künste Berlin; 1992 Meisterschülerabschluss bei Walter Stöhrer; Studienaufenthalte in London, Malmö, Chicago ; Stipendien u. a.: Lofoten, Paris, China; Sammlungen u. a.: Kupferstichkabinett Berlin, Berlinische Galerie, Museum für Moderne Kunst, Berlin; Museen der Stadt Malmö, Schweden, The Art Institute of Chicago, Illinois, USA; Museen der Stadt Bamberg; Montblanc Collection Beijing.

PresseEcho
On Air – rbb kulturradio – Andreas Amrhein „Heroes Just For One Day“

Andras Amrhein in Berlin, kunst:art – kunstmarkt spezial, Juli-August 2018, Nadja Naumann

1963geboren in Marburg/born in Marburg, Germany
ab 1985Studium der Freien Kunst an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) bei Barbara Heinisch und Walter Stöhrer/ studied painting at HdK with Barbara Heinisch and Walter Stöhrer
1988Studienaufenthalt an der / study semester at Slade School of Fine Art, University College, London / U.K.
1989Gastsemester an der / guest at Grafikskolan Forum, Malmö, Schweden/Sweden
1990Semester an der / semester at School of the Art Institute of Chicago / USA
1992Meisterschüler an der /with Hochschule der Künste Berlin (HdK) Walter Stöhrer
1996-2004Lehrauftrag für Radierung/lectureship, FBK, Freie Akademie für Kunst Berlin
seit/since 2005Lehrtätigkeit an der/lectureship at Akademie für Malerei Berlin
 lebt und arbeitet in Berlin / lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2018Artist in Residence, China National Printmaking Museum, Guanlan, China
2010Artist in Residence, Caochangdi, Beijing, China
2002Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Provence, Frankreich
1999Stipendium / graduate scholarship Cité Internationale des Arts, Paris
1997Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Lofoten, Norwegen
1990Kunstpreis der / award of 9. Internationalen Grafik Triennale, Frechen
Einzelausstellungen (Auswahl)/selected solo exhibitions
2018“Heroes Just For One Day", C&K Galerie, Berlin
“Heldenhaft & Unzerbrechlich" mit Julius Weiland, Galerie 2106, Ravensburg, Germany
2017“The World starts turning“, Kunstverein Fröndenberg , Fröndenberg, Germany
2016“The kids are all right“, CundK Galerie, Berlin
“Days of miracle and wonder”, Cornelia Genschow Galerie, Bonn, Germany
2015“Glänzende Aussichten” (mit Peter Hermann), Kunstkabinett Regensburg, Regensburg
“Feels like home" (mit Matthias Stuchtey), Galerie Peter Borchardt, Hamburg
“Andreas Amrhein - Neue Arbeiten”, Galerie Bodek, Hannover
2014“Suddenly everywhere is the same place”, CundKunterwegs Galerie, Berlin
2013„Kings and Little Big Men”, Raum für Kunst und Natur, Bonn, Germany
2012Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
2011“Storyteller“, Frankfurter Kunstkabinett Hanna Bekker vom Rath, Frankfurt am Main, Germany
„Chinois!“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
“Suburbia“, Galerie Borchardt, Hamburg, Germany
2010„Good Friends“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
2009Galerie Bodek, Hannover, Germany
2008„Rapper`s Delight“, schultz contemporary, Berlin
2007“European Love Letters”, Michael Schultz Gallery, Seoul, Korea
2006“Großes Kino”, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005„Berg und Tal“, Kunstverein Bamberg und Kunstverein Talstraße, Halle/Saale, Germany
2004„Kein schöner Land“, Galerie Weilinger, Salzburg, Austria
„Wahre Werte“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2003„Chicken Run“, Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
2002„La Provence des villages“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Tout va bien“, Galerie Helmut Leger, München/Munich, Germany
2001„Le roi qui rît“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Some work, some play“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2000„Le roi qui rît“, Kunstverein Salzgitter, Salzgitter, Germany
1999Kunstkabinett Regensburg, Germany
Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1998Galerie Horschik und Schultz, Dresden, Germany
„The soundless singing sea“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1997Werkstatt Galerie, Bremen, Germany
Galerie Bodek, Hannover, Germany
1996„But everything else goes on“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1995Galerie Gleditsch, Berlin
1993Galerie Bodek, Hannover, Germany
1991„Andreas Amrhein – Arbeiten aus Chicago“, Galerie Janz, Öhningen, Germany
„Kunstpreis Junger Westen '91“ (für Graphik), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1987„Kunstpreis Junger Westen '87“ (für Zeichnung), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
Gruppenausstellungen (Auswahl)/Selected group exhibitions
2017"ART-APPEAL Gefühle?Ja bitte! Zeitgenössische Kunst trifft Salonmalerei und Kitsch aus der Sammlung Klewan, München", Kunsthalle "Talstrasse", Haale (Saale), Germany
The 6th Guanlan International Print Biennial China, Chinas Printmaking Museum, Guanlan, Shenzhen, China
TIERISCH BESTE FREUNDE Über Haustiere und ihre Menschen, Deutsches Hygienemuseum Dresden, Germany
20163. Berlin Becher Triennale, kuratiert von/curated by Julius Weiland, Berlin Glas e.V., Berlin
2015„Mixed Pickles", CundKunterwegs Galerie, Berlin
„Voyage, Voyage", CundKunterwegs Galerie, Berlin
2014„Beijing, Berlin Projekt, Ernst Barlach Museum Wedel, Wedel bei Hamburg
2013„Stippvisite“, CundKunterwegs, Berlin
„Thank God I’m pretty”, Alexander Ochs Galleries, Berlin
„Guanlan International Print Biennal“, Guanlan, China
„© Alle Rechte bei den Autoren - Künstler und die Literatur“, CundKunterwegs zu Gast im / guest at „Luftraum“, Berlin
„Salonlöwen im Kleinformat“, CundKunterwegs zu Gast im / guest at Luftraum, Berlin
2011Galerie Bodek, Hannover
2010„Inter-Cool“, Hartware Medienkunstverein, Dortmund
2009„Walking the Dog“, Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück
„Der Mops im Rettungsring“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
„Junge Kunst aus Deutschland“, Kunstmuseum Wuhan, China
2008„hirschwegeinundzwanzig“, Alte Darre, Kunstverein Coburg
2007„Salzmond“, Kunstraum Klosterkirche, Traunstein
2006„Der Blaue Engel“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
2005„Back to the lines“, Kunsthalle Dresden
2004„Contemporary Art“, Galerie Peter Frey, Wien
„Made in Germany“, Galleria San Carlo, Mailand/Italien
„dipmaster 2“, Wandergalerie Stephanie Bender, München
2003„Internationale Grafik Triennale“, Galerie Sztuki Wozownia, Torún/Polen
2002„Grenzenlos – endlos. Miniatur in der Bildenden Kunst“, Städtische Galerie, Fürstenwalde, Germany
Galerie Nord (Kunstamt Mitte Tiergarten), Berlin
„Positionen I“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2001„Almauftrieb“, Kulturbrauerei Prenzlauer Berg, Berlin
2000„Zeitgenössische Grafik, Zeichnungen, Gouachen, Skulpturen“, Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
1999„Holidays in Paradise“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1998Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1996„Eins und Zwei, Arbeiten auf Papier“, Kunstamt Pankow, Berlin
„Blaues Wunder“, Galerie Michael Schultz, Dresden, Germany
„Projekt Berlin–Beijing“, Lufthansa Seeheim und Deutsche Botschaft, Beijing, China
1995„Rot – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1994„Grafinnova '94“, Österbottens Museum, Vaasa, Finnland/Finland
„Blau – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1993„10. Internationale Grafik Triennale“, Frechen, Germany
„Grafik Biennale“, Maastricht, Niederlande/The Netherlands
1992„Zeichnen – Zeichen Setzen“, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1990„Hagström, Teleman, Amrhein“, Kunstmuseum Falsterbo, Schweden/Sweden
1989„Klasse Stöhrer“, Hochschule der Künste, Berlin
Sammlungen/Collections
Museen der Stadt Malmö, Schweden/Sweden
The Artist´s Book Collection, the Art Institute of Chicago, Illinois, USA
Museen der Stadt Bamberg, Germany
Kupferstichkabinett Berlin
Berlinische Galerie, Berlin
Collección Muñoz-Garcia, Madrid
Montblanc Collection, Beijing, China
Collection of the China National Printmaking Museum, Guanlan, China
Ringier AG, Zürich, Schweiz/Switzerland
Bibliografie/Bibliography (ausgewählt/selected)
2018“Heroes Just For One Day", C&K Galerie, Berlin
2017The world starts turning, hrsg. von/ed. Kunstverein Fröndenberg, Fröndenberg, Germany
2014Andreas Amrhein – Suddenly everywhere was the same place, Berlin
2011Suburbia, Galerie Borchardt, Hamburg
2008Rapper’s delight, Schultz contemporary, Berlin
2006Großes Kino, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005Back To The Line, hrsg. von/ed. Kunsthalle Dresden
Berg und Tal, hrsg. von/ed. Kunstverein Bamberg und Kunstverein Talstraße, Berlin
2004Arena, hrsg. von/ed. Kunstverein Talstraße, Halle an der Saale
Wahre Werte, hrsg. von/ed. Galerie Michael Schultz, Berlin
2000Le roi qui rît, hrsg. von/ed. Kunstverein Salzgitter
1998The soundless singing sea, hrsg. von/ed. Galerie Peter Borchardt, Hamburg
1992Note Book, hrsg. von/ed. Deutsche Aerospace AG, München