Andreas Amrhein
„The kids are all right“
Juni 2016

Andreas Amrhein – The kids are all right
Malerei und Arbeiten auf Papier/Painting and works on paper

4. Juni – 9. Juli 2016/June 4 – July 9, 2016

Vernissage/Private View: 3. Juni 2016 von 19-21 Uhr/June 3, 2016, 19-21

Andreas_Amrhein_neu-web

The world starts turning, 2015, Acryl auf Leinwand/acrylic on canvas, 140 x 200 cm

Andreas_Amrhein_The_world_starts_turning_2015_Acryl_auf_Leinwand_140_x_200_cm_
Andreas Amrhein, The world starts turning, 2015, Acryl auf Leinwand/
acrylic on canvas, 140 x 200 cm
« 1 von 8 »

Info

Mit „The kids are all right“ zeigen wir die zweite Einzelausstellung des in Berlin lebenden und arbeitenden Künstlers Andreas Amrhein: Im Zentrum seiner aktuellen Leinwand- und Papierarbeiten steht thematisch das Kind. Amrhein ist ein Kosmopolit und Storyteller par excellence, 1963 in Marburg geboren, in Liberia aufgewachsen, studierte an der UdK Berlin und schloss sein Studium 1992 als Meisterschüler von Walter Stöhrer ab. Zahlreiche Stipendien führten ihn von den Lofoten, über Paris bis nach China.

Bekannt ist Amrhein für seine der Popart verwandten Bildwelten, die er mit kräftigen Farben aus den unterschiedlichsten Versatzstücken der Comic-und Werbewelt sowie der globalen Unterhaltungsindustrie in einem Sampling zusammenführt. Die historischen Meissner Porzellanfiguren oder auch die der spanischen Marke LLadró sind in den letzten Jahren als weiteres wichtiges Bildmotiv hinzugekommen. In der aktuellen Reihe finden sich einige der sogenannten Hentschel-Kinder, die Anfang des vergangenen Jahrhunderts in Meissen gefertigt wurden und die als die ersten natürlichen Kinderdarstellungen gelten, die die zahlreichen Putten und „verkleinerten Erwachsenen“ ablösten.

Entscheidend für Amrheins Kompositionen ist jedoch, dass die vermeintliche Idylle, in der sich die lieblichen Kinder befinden, gebrochen wird. Der Künstler katapultiert sie nicht nur in andere Epochen, sondern auch in kontrastreiche Umgebungen z. B. vor einen amerikanischen Supermarkt. In der aktuellen Arbeit „The world starts turning“ kommt es zu einem Remix, indem Amrhein das Motiv des Traktors, der sowohl in seiner eigenen Biografie als auch in einer Bildreihe von 2004 bestimmend war, mit einer Meissner-Figur und grafischen Elementen verquickt. „…und das Thema ist tatsächlich mehr oder weniger diese zersplitterte Welt, aus der ich mir ironisch-kritisch mal diesen Aspekt, mal jenen heraussuche“, so eine Äußerung des Künstlers selbst zu seiner Arbeitsmethode. Anspielungsreiche der Film- und Musikwelt entlehnte Titel, wie „Trouble in Paradise“ oder „They prayed paradise and put up a parking lot“, bringen weitere Elemente ins Spiel, die den Widerspruch von Wirklichkeit und Ideal ironisch aufblitzen lassen.

Das künstlerische Formenvokabular ist ebenso vielseitig wie sein motivisches, von zarter Aquarelltechnik bis zu grob-gestischen Pinselschwüngen, von virtuos minutiöser Wiedergabe der weißen Porzellanflächen bis zu nur mit wenigen klaren Umrisslinien angedeuteten Gebäuden reicht sein Repertoire.

1963geboren in Marburg/born in Marburg, Germany
ab 1985Studium der Freien Kunst an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) bei Barbara Heinisch und Walter Stöhrer/ studied painting at HdK with Barbara Heinisch and Walter Stöhrer
1988Studienaufenthalt an der / study semester at Slade School of Fine Art, University College, London / U.K.
1989Gastsemester an der / guest at Grafikskolan Forum, Malmö / Schweden
1990Semester an der / semester at School of the Art Institute of Chicago / USA
1992Meisterschüler an der Hochschule der Künste Berlin (HdK) bei Walter Stöhrer / with Walter Stöhrer
 lebt und arbeitet in Berlin / lives and works in Berlin
Preise und Stipendien/Awards and scholarships
2010Artist in Residence, Caochangdi, Beijing, China
2002Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Provence, Frankreich
1999Stipendium / graduate scholarship Cité Internationale des Arts, Paris
1997Stipendium der / graduate scholarship at Aldegrever Gesellschaft, Lofoten, Norwegen
1990Kunstpreis der / award of 9. Internationalen Grafik Triennale, Frechen
Einzelausstellungen (Auswahl)/selected solo exhibitions
2016“The kids are all right“, CundK Galerie, Berlin
“Days of miracle and wonder”, Cornelia Genschow Galerie, Bonn, Germany
2015“Glänzende Aussichten” (mit Peter Hermann), Kunstkabinett Regensburg, Regensburg
“Feels like home" (mit Matthias Stuchtey), Galerie Peter Borchardt, Hamburg
“Andreas Amrhein - Neue Arbeiten”, Galerie Bodek, Hannover
2014“Suddenly everywhere is the same place”, C&Kunterwegs Galerie, Berlin
2013„Kings and Little Big Men”, Raum für Kunst und Natur, Bonn, Germany
2012Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
2011“Storyteller“, Frankfurter Kunstkabinett Hanna Bekker vom Rath, Frankfurt am Main, Germany
„Chinois!“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
“Suburbia“, Galerie Borchardt, Hamburg, Germany
2010„Good Friends“, Alexander Ochs Galleries, Berlin
2009Galerie Bodek, Hannover, Germany
2008„Rapper`s Delight“, schultz contemporary, Berlin
2007“European Love Letters”, Michael Schultz Gallery, Seoul, Korea
2006“Großes Kino”, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005„Berg und Tal“, Kunstverein Bamberg & Kunstverein Talstraße, Halle/Saale, Germany
2004„Kein schöner Land“, Galerie Weilinger, Salzburg, Austria
„Wahre Werte“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2003„Chicken Run“, Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
2002„La Provence des villages“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Tout va bien“, Galerie Helmut Leger, München/Munich, Germany
2001„Le roi qui rît“, Galerie Bodek, Hannover, Germany
„Some work, some play“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2000„Le roi qui rît“, Kunstverein Salzgitter, Salzgitter, Germany
1999Kunstkabinett Regensburg, Germany
Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1998Galerie Horschik und Schultz, Dresden, Germany
„The soundless singing sea“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1997Werkstatt Galerie, Bremen, Germany
Galerie Bodek, Hannover, Germany
1996„But everything else goes on“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1995Galerie Gleditsch, Berlin
1993Galerie Bodek, Hannover, Germany
1991„Andreas Amrhein – Arbeiten aus Chicago“, Galerie Janz, Öhningen, Germany
„Kunstpreis Junger Westen '91“ (für Graphik), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1987„Kunstpreis Junger Westen '87“ (für Zeichnung), Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
Gruppenausstellungen (Auswahl)/Selected group exhibitions
2015„Mixed Pickles", CundKunterwegs Galerie, Berlin
„Voyage, Voyage", CundKunterwegs Galerie, Berlin
2014„Beijing, Berlin Projekt, Ernst Barlach Museum Wedel, Wedel bei Hamburg
2013„Stippvisite“, C & K unterwegs, Berlin
„Thank God I’m pretty”, Alexander Ochs Galleries, Berlin
„Guanlan International Print Biennal“, Guanlan, China
„© Alle Rechte bei den Autoren - Künstler und die Literatur“, C & K unterwegs zu Gast im / guest at „Luftraum“, Berlin
„Salonlöwen im Kleinformat“, C & K unterwegs zu Gast im / guest at Luftraum, Berlin
2011Galerie Bodek, Hannover
2010„Inter-Cool“, Hartware Medienkunstverein, Dortmund
2009„Walking the Dog“, Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück
„Der Mops im Rettungsring“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
„Junge Kunst aus Deutschland“, Kunstmuseum Wuhan, China
2008„hirschwegeinundzwanzig“, Alte Darre, Kunstverein Coburg
2007„Salzmond“, Kunstraum Klosterkirche, Traunstein
2006„Der Blaue Engel“, Frankfurter Kunstkabinett, Frankfurt am Main
2005„Back to the lines“, Kunsthalle Dresden
2004„Contemporary Art“, Galerie Peter Frey, Wien
„Made in Germany“, Galleria San Carlo, Mailand/Italien
„dipmaster 2“, Wandergalerie Stephanie Bender, München
2003„Internationale Grafik Triennale“, Galerie Sztuki Wozownia, Torún/Polen
2002„Grenzenlos – endlos. Miniatur in der Bildenden Kunst“, Städtische Galerie, Fürstenwalde, Germany
Galerie Nord (Kunstamt Mitte Tiergarten), Berlin
„Positionen I“, Galerie Michael Schultz, Berlin
2001„Almauftrieb“, Kulturbrauerei Prenzlauer Berg, Berlin
2000„Zeitgenössische Grafik, Zeichnungen, Gouachen, Skulpturen“, Kunstkabinett Regensburg, Regensburg, Germany
1999„Holidays in Paradise“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1998Galerie Peter Borchardt, Hamburg, Germany
1996„Eins und Zwei, Arbeiten auf Papier“, Kunstamt Pankow, Berlin
„Blaues Wunder“, Galerie Michael Schultz, Dresden, Germany
„Projekt Berlin–Beijing“, Lufthansa Seeheim und Deutsche Botschaft, Beijing, China
1995„Rot – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1994„Grafinnova '94“, Österbottens Museum, Vaasa, Finnland/Finland
„Blau – Arbeiten auf Papier“, Galerie Michael Schultz, Berlin
1993„10. Internationale Grafik Triennale“, Frechen, Germany
„Grafik Biennale“, Maastricht, Niederlande/The Netherlands
1992„Zeichnen – Zeichen Setzen“, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, Germany
1990„Hagström, Teleman, Amrhein“, Kunstmuseum Falsterbo, Schweden/Sweden
1989„Klasse Stöhrer“, Hochschule der Künste, Berlin
Sammlungen/Collections
Museen der Stadt Malmö, Schweden/Sweden
The Artist´s Book Collection, the Art Institute of Chicago, Illinois, USA
Museen der Stadt Bamberg, Germany
Kupferstichkabinett Berlin
Berlinische Galerie, Berlin
Montblanc Collection, Beijing, China
Collection of the China National Printmaking Base, Guanlan, China
Ringier AG, Zürich, Schweiz/Switzerland
Bibliografie/Bibliography (ausgewählt/selected)
2014Andreas Amrhein – Suddenly everywhere was the same place, Berlin
2011Suburbia, Galerie Borchardt, Hamburg
2008Rapper’s delight, Schultz contemporary, Berlin
2006Großes Kino, Galerie Michael Schultz, Berlin
2005Back To The Line, hrsg. von/ed. Kunsthalle Dresden
Berg und Tal, hrsg. von/ed. Kunstverein Bamberg und Kunstverein Talstraße, Berlin
2004Arena, hrsg. von/ed. Kunstverein Talstraße, Halle an der Saale
Wahre Werte, hrsg. von/ed. Galerie Michael Schultz, Berlin
2000Le roi qui rît, hrsg. von/ed. Kunstverein Salzgitter
1998The soundless singing sea, hrsg. von/ed. Galerie Peter Borchardt, Hamburg
1992Note Book, hrsg. von/ed. Deutsche Aerospace AG, München